Die Club-Szene in Köln ist über die Stadtgrenzen hinaus stetiger Anlaufpunkt für Partywillige aus der ganzen Welt.

Das internationale Flair spiegelt sich in den zahlreichen, angesagten Clubs wider, die es sich zum Ziel gesetzt haben, jedem einzelnen Gast eine unvergessliche Nacht zu bereiten.

Angesagte Partyreihen, Clubs für Studenten und stylische Diskotheken prägen das Nachtleben der dynamischen Domstadt. Je nach Laune und Musikgeschmack findet sich der entsprechende Club an jedem einzelnen Wochentag.

Auf den sogenannten „Ringen“ trifft sich das Partyvolk insbesondere am Wochenende. In High-End Clubs mit hochwertig designtem Interieur tanzen und feiern die anspruchsvollen Partygäste der Stadt. House, Black und Latin Music von den jeweiligen Resident-DJs versüßen den Tanzwilligen die Nacht. Sogar mit der Auszeichnung des Disco-Awards in mehrfacher Ausführung wurde die bekannte und beliebte Diskothek Nachtflug ausgezeichnet. Unterschiedliche Show-Acts, vom Table-Dancer hin zu einem Saxophonspieler, der die besten DJs der Stadt begleitet, heizen auf der Tanzfläche ein. Für besondere Anlässe empfiehlt sich die Reservierung einer der VIP-Tische, mit direktem Blick auf die Tanzfläche; ideal um zu Sehen und gesehen zu werden. Das Friesenviertel spielt dabei eine ganz besondere Rolle. Für den Gerling Konzern sanierte der Stararchitekt Norman Foster das Ring-Karree mit Geschäften, Büros und Wohnungen. Szenebars, Clubs und Diskotheken ziehen seitdem Nachtschwärmer an.

Welcher Club ist der richtige für mich? 

Kunstvoller Anlaufpunkt für alle Studenten ist der Vanity Club. Stil wird hier groß geschrieben. Das bedeutet allerdings nicht, dass das ausgelassene Feiern zu kurz kommt. Diese Mischung ist wohl auch der Garant für regelmäßige Besuche von Stars und Sternchen der Musikbranche. DJ Antoine, Noah Becker und TIMBALAND ließen sich im Vanity bereits blicken und genossen zusammen mit den lokalen Gästen einen rundum angenehmen und keineswegs dekadenten Abend.

Am Puls der Zeit und im Herzen der Stadt liegt auch der Diamonds Club. Partywütige finden hier eine einzigartig lebendige Partylokation, die mit ihren verstreuten Loungeareas eine ganz besondere Atmosphäre schafft. Auf zwei Ebenen bringt die Musik den VIP Club regelmäßig zum Kochen. Ausgelassene Partystimmung in Champagnerlaune bringt eine Brise Abenteuer in die Nacht.

Auf den Spuren von Stars und Sternchen

Wer den ein oder anderen Promi auf einer stilvollen Party treffen will, sollte das Ivory auf der Limburger Straße zu seiner Partylokation machen. Von vielen Partypeoplen wird das Ivory auch liebevoll das Wohnzimmer genannt. Auszeichnen tut es sich durch seine kommunikative Atmosphäre und einen gemütlichen Flair, der einzigartig ist. Schon Größen wie die Black Eyed Peas, Michael Schumacher oder Keira Knightley genossen diese unvergleichliche Atmosphäre mit frischen Cocktails und modernen Videoinszenierungen.

Wer etwas auf sich hält, verbringt zauberhafte Abende im Flamingo Royal. Sexy. Funky. Crazy lautet hier das Motto des Abends im Stil eines Miami Boutique Hotels. Zentral auf dem Friesenwall gelegen  bringt der hippe Club genau die richtige Mischung zwischen Lässigkeit und Stil ins Kölner Nachtleben. Besonders beliebt ist die University of Flamingo, die ultimative Partyveranstaltung für Studenten, welche die angenehmste Vorlesung der Woche verspricht. Wie in vielen anderen Clubs wird hier ein ansprechendes und stylisches Outfit erwartet, um in angenehmer Gesellschaft die Nacht zum Tag zu machen.

Bekannt ist Köln schon immer für seine interessanten Partys in ungewöhnlichen Locations gewesen. So gehört auch der Wartesaal am Zollhafen zu den Hotspots der Stadt. Mit einem herrlichen Blick auf das Wasser des Rheins beginnt der Abend im Wartesaal am Zollhafen mit einem Abendessen: Kürbis-Kokossüppchen und Vanillegrieß-Knödel mit Zimtkirschen sind nur ein Auszug der variationsreichen Speisekarte. Für Events wird der Wartesaal am Abend umgebaut und verwandelt sich in die beste Location direkt am Rhein. Wer Köln hautnah erleben will, sollte diesen Club kennenlernen.

Dynamische Hotspots für junges Publikum 

Insbesondere das junge Publikum ist vom CentClub angetan. Mit seiner großen Tanzfläche und den erhöhten Sitzmöglichkeiten zieht er am Wochenende die Jugend aus Köln und seiner Umgebung in seinen Bann. Legendäre Studentenfeten finden hier ihr Setting, wenn Studenten den gewohnt guten Partymix genießen.

Ein ganz besonderer Leckerbissen für alle Techno-Fans ist das Bootshaus am Mülheimer Hafen in Köln-Deutz. 2013 gewann das Bootshaus den Cologne Club Award und beweist damit sattelfeste Loyalität zu seinem Konzept. Drei Räume und der Außenbereich bieten 1000 Gästen einen Platz inmitten der Technokultur am Rhein. Herausragend bekannt geworden ist das Bootshaus zudem durch die Teilnahme an namhaften Festivals wie dem BigCityBeats World Club Dome  und dem Parookaville Festival in Weeze.

Eine wahre Institution in Sachen Partys ist die Halle Tor 2. Hier pilgern seit Jahren treue Fans der berühmten Partyreihen in die Säle um ausgelassen das Wochenende einzuläuten oder weiter zu zelebrieren. Die Candy Shop Party bringt die hübschesten Frauen mit Größen aus der Medienszene zusammen. Die richtige Würze bekommt das Publikum durch extravagante Nachtschwärmer in außergewöhnlichen Outfits, die es nur in Köln zu sehen gibt. Daneben lädt die Coconut Party alle Feierwütigen ab 25 Jahren ein. Spezielle Events ergänzen die Hochburg des trendbewussten Feierns in der Halle Tor 2.

Eine trendige Lounge mit angesagter Musik und in lässigem Ambiente finden Partygänger im Triple A. Lederbänke bieten genügend Sitzplätze um die Anwesenden in angenehmer Nähe zu beobachten. Ausgezeichnet wurde der Club durch GQ, FHM  sowie vielen anderen Trendsettern des Szenejournalismus. Nach einer ausgiebigen Shoppingtour in der Kölner Innenstadt kehren die Kölner gerne in diesen in warmes Licht gehüllten Ort der Nacht.

Ein echtes Highlight unter den Clubs ist das Privilege. Hip Hop und RnB dringen an die Ohren der Gäste, wenn der Club zum Urban Saturday lädt. Für eine kleine, entspannte Auszeit eignet sich die Jack Daniels Lounge. Jeder Partygast fühlt sich durch die atemberaubende Einrichtung in eine Tropfsteinhöhle versetzt. Das bunt gemischte Publikum vereint die Sehnsucht nach dem Außergewöhnlichen. Inspiriert wurde das Konzept durch internationale Modemetropolen wie Paris, Mailand, London und New York.

Traditionelle Studentenclubs

Klassischer Schlager ist in der Clublandschaft von Köln ebenfalls vertreten. In der Roonburg, nahe der Barmeile, der Zülpicher Straße, erklingen zudem Danceklänge unter einem traditionellen Ziegelgewölbe. Der besondere Charme schafft das richtige Ambiente für zahlreiche multifunktionelle Events.

Die Kölner Studenten feiern klassisch in Das Ding. Wer einen Studentenausweis besitzt, bekommt hier Getränke zum Sonderpreis. Charts, Oldies und Schlager versüßen jeden Partyabend. Mit seinem Mainstream ist der Club seit 1968 die Nummer 1 im Studentenleben von Köln. Wer den Abend genießen will, sollte bereits früh vor Ort sein, um nicht in der Schlange anstehen zu müssen.

 

UNSERE HOTELEMPFEHLUNGEN

WEITERE ARTIKEL ZU „KÖLN & TOURISMUS“