Auf der Boot 2018 in Düsseldorf am Stand von Drettmann Yachts.

Premiere in Düsseldorf: Einen glanzvollen Auftritt hatte der neue Rolls-Royce Phantom VIII auf der Boot 2018. Am Stand von Drettmann Yachts in Halle 6 präsentierte Michael Gleissner, General Manager Rolls-Royce Motorcars Cologne, einer auserwählten Schar von Liebhabern und Stammkunden den jüngsten Spross aus der Edelmanufaktur in Goodwood.

Rolls-Royce-Phantom-Boot
Der Düsseldorfer Künstler Leon Löwentraut (l.) mit Michael Gleissner, General Manager Rolls-Royce Motorcars Cologne (r.). Foto: © pr cologne, Antonie Schweitzer

Seit 1926 produziert Rolls-Royce mit dem Phantom Luxus auf höchstem Niveau und verfeinert mit der Ankunft der achten Generation noch einmal alle Vorzüge der vorangegangenen Modelle: vollendeten Komfort, avantgardistische Ästhetik und zukunftsweisende Technologien. Ungeachtet des innovativen Designs bleibt die ikonische Präsenz des Phantom VII erhalten, und sein Nachfolger vereint Moderne mit zeitloser Eleganz.

Der Phantom VIII ist das idealtypische Automobil – auch für den luxusverwöhnten Selbstfahrer, der ohne Chauffeur in den Genuss eines dynamischen Fahrvergnügens kommen möchte. Wurde die Frage nach der Motorleistung eines Rolls-Royce früher nur mit typisch englischem Understatement („enough!“) beantwortet, so ist man heute stolz darauf, dass gewaltige 571 Pferde diese Karosse vorantreiben. Diese entspringen einem V12 Zylinder Triebwerk, das das 5,76 m lange edle Fahrzeug in 5,3 Sekunden die 100 kmh Grenze erreichen lässt.




Albert und Claudia Drettmann, langjährige Kooperationspartner der legendären „Come Together Sylt“-Events von Rolls-Royce Motorcars Cologne, freuten sich über die gelungene Präsentation an ihrem Stand mit einer 32 m langen Luxus-Yacht. „Wir möchten unseren Gästen etwas ganz Besonderes bieten, sie immer wieder aufs Neue für den Zauber der Marke, den „Spirit of Ecstasy” entflammen”, betont General Manager Michael Gleissner, der sein globales Netzwerk intensiv pflegt.

Weitere Informationen unter ROLLS-ROYCE COLOGNE.